genialsozial 2017 an der Kleist- Oberschule

Was ist der Soziale Tag?

Die Idee entstand 1964 in Norwegen und wurde zur größten Jugendsolidaritätsaktion Skandinaviens. Im Jahr 2005 initiierte die Sächsische Jugendstiftung erstmals die Aktion in Sachsen unter den Titel genialsozial – Sozialer Tag in Sachsen.

Schüler tauschen die Schulbank gegen Werkzeug und tun das, was schon lange dran war – aber immer liegen geblieben ist. Alle Unternehmen, Geschäfte, Kirchen und Vereine aber auch Privatpersonen können an diesem Tag Arbeitgeber sein.

Den Lohn für den Einsatz spenden die Schüler für Hilfsprojekte weltweit bzw. setzen einen Teil des Geldes für Hilfsaktionen vor Ort ein.

47 Schüler unserer Schule zeigten am Dienstag in der letzten Schulwoche Initiative. Sie arbeiteten in verschiedenen Bereichen in Lichtenstein und Umgebung, wie z.B. in der Diakonie, Gastronomie oder im Gesundheitswesen. Mit dem erarbeiteten Geld unterstützen sie in diesem Jahr den Bau eines Schul- und Ausbildungszentrums für Jugendliche mit Behinderung in Kombrabai; Sierra Leone. In Ulaanbaatar, Mongolei wird der Ausbau eines Weiterbildungszentrums für Sonderpädagogik gefördert und in Pouma, Kamerun ein Projekt zur Förderung der Landwirtschaft und der Anbau eines Waisenhauses mit Wasserpumpe unterstützt.

 

Insgesamt wurden von unseren Schülern 997,67 Euro erarbeitet.

 

Ein herzliches Dankeschön an alle Unternehmen, Privatpersonen …, die es unseren Schülern ermöglichten, sich an diesem Tag sozial zu engagieren.

Ähnliche Beiträge

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen